Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
(gültig ab 18.09.2018)

finespar­k­ling e.U.
Inha­ber Mag. Alex­an­der Zellhofer
Kai­ser-Franz-Josef-Stra­ße 130
6845 Hohenems
Österreich

Fir­men­buch­num­mer: FN 458912
Fir­men­buch­ge­richt: LG Feldkirch

USt-IdNr.: ATU71414409

Tel: +43 664 1881325
E‑Mail: info@finesparkling.com

1. Gel­tungs­be­reich

Die­se All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen (AGB) gel­ten für alle mit finespar­k­ling e.U., Kai­ser-Franz-Josef-Stra­ße 130, 6845 Hohen­ems und Kun­den abge­schlos­se­nen Geschäf­te, ins­be­son­de­re auch für alle über den Online­shop www.finesparkling.com ange­nom­me­nen Bestel­lun­gen und damit ver­bun­de­ne aus­ge­führ­te Lie­fe­run­gen und Leis­tun­gen, soweit sie für Ver­brau­cher nach Kon­su­men­ten­schutz­be­stim­mun­gen und Recht­spre­chung zuläs­sig sind. Maß­geb­lich ist jeweils die zum Zeit­punkt des Ver­trags­ab­schlus­ses gül­ti­ge Fas­sung. Der Kun­de aner­kennt die­se AGB an und erklärt sich mit der Bestel­lung aus­drück­lich damit einverstanden.

Die AGB gel­ten sowohl gegen­über Ver­brau­chern als auch gegen­über Unter­neh­mern, es sei denn, in der jewei­li­gen Klau­sel wird eine Dif­fe­ren­zie­rung vor­ge­nom­men. Die AGB gel­ten aus­schließ­lich, das heißt abwei­chen­de oder wider­spre­chen­de AGB wer­den von finespar­k­ling e.U. nicht akzeptiert.

finespar­k­ling e.U. ist berech­tigt, die­se All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen ein­sei­tig zu ändern, soweit dies zur Besei­ti­gung nach­träg­lich ent­ste­hen­der Äqui­va­lenz­stö­run­gen oder zur Anpas­sung an ver­än­der­te gesetz­li­che oder tech­ni­sche Rah­men­be­din­gun­gen not­wen­dig ist. Über eine Ände­rung wer­den wir den Kun­den unter Mit­tei­lung des Inhalts der geän­der­ten Rege­lun­gen an die zuletzt bekann­te E‑Mailadresse des Kun­den infor­mie­ren. Die Ände­rung wird Ver­trags­be­stand­teil, wenn der Kun­de nicht bin­nen sechs Wochen nach Zugang der Ände­rungs­mit­tei­lung der Ein­be­zie­hung in das Ver­trags­ver­hält­nis uns gegen­über in Schrift- oder Text­form widerspricht.

Für Bestel­lun­gen über www.finesparkling.com gel­ten die jeweils zum Zeit­punkt der Bestel­lung aktu­el­len AGB.

2. Ange­bo­te und Vertragsabschluss

Ver­trags- und Geschäfts­spra­che ist aus­schließ­lich Deutsch.

Das gesam­te Sor­ti­ment von finespar­k­ling e.U. ist hin­sicht­lich der Ver­füg­bar­keit der Waren frei­blei­bend und unver­bind­lich. Ange­bo­te sind frei­blei­bend und unver­bind­lich. Die im Web­shop abge­bil­de­ten Pro­duk­te stel­len kein Ange­bot im Rechts­sin­ne dar. Es han­delt sich dabei ledig­lich um eine Pro­dukt­in­for­ma­ti­on und um eine Auf­for­de­rung an den Kun­den, selbst ein Ange­bot abzu­ge­ben. Das ver­bind­li­che Ange­bot gibt der Kun­de selbst durch Vor­nah­me der Bestel­lung ab. finespar­k­ling e.U. ist nicht ver­pflich­tet, die­ses anzu­neh­men. Abbil­dun­gen stel­len ledig­lich Sym­bol­fo­tos dar und ent­spre­chen nicht immer den aktu­ell lie­fer­ba­ren Produkten.

Der Ver­kauf sämt­li­cher Waren über den Online­shop erfolgt in Haus­halts­men­gen unter Vor­be­halt der Lie­fer­mög­lich­kei­ten. finespar­k­ling e.U. behält sich vor, auch gerin­ge­re Men­gen zu lie­fern und dies im Lie­feravi­so mit­zu­tei­len. Soll­ten Sie die Lie­fe­rung der gerin­ge­ren Men­ge nicht akzep­tie­ren wol­len, infor­mie­ren Sie uns bit­te unver­züg­lich per E‑Mail.

Ihre Bestel­lung kön­nen wir nur anneh­men, wenn eine Aus­lie­fe­rung oder Abho­lung im öster­rei­chi­schen Inland statt­fin­det, oder eine Lie­fe­rung in jene Län­der erfolgt, die in unse­ren Ver­sand­in­for­ma­tio­nen ange­führt sind.

Unmit­tel­bar nach Erhalt Ihrer Bestel­lung, wel­che ein ver­bind­li­ches Ver­trags­an­ge­bot dar­stellt, erhal­ten Sie auf elek­tro­ni­schem Wege eine auto­ma­ti­sier­te Bestell­be­stä­ti­gung. Die­se besagt ledig­lich, dass wir Ihre Bestel­lung erhal­ten haben. Die­se Bestell­be­stä­ti­gung gilt noch nicht als Annah­me Ihrer Bestel­lung durch finespar­k­ling e.U. und ein ver­bind­li­cher Ver­trag kommt dadurch jeden­falls noch nicht zustande.

Ein Ver­trag kommt erst mit der Annah­me Ihrer Bestel­lung durch finespar­k­ling e.U. zustan­de. Wenn nicht aus­drück­lich ande­res ver­ein­bart wur­de, erfolgt die Ver­trags­be­stä­ti­gung eben­falls auf elek­tro­ni­schem Wege an die vom Kun­den ange­ge­be­ne E‑Mail-Adres­se. Die Annah­me der Bestel­lung hat inner­halb von 7 Werk­ta­gen ab Ein­gang der Bestel­lung zu erfol­gen und erfolgt in der Regel durch das Lie­feravi­so per E‑Mail oder spä­tes­tens durch Aus­lie­fe­rung der Ware. Nach Ablauf der 7‑tägigen Frist ist der Kun­de an sein Ange­bot nicht mehr gebun­den. Erfolgt die Annah­me durch finespar­k­ling e.U. nicht inner­halb der 7‑Ta­ges-Frist, kommt ein Ver­trag nicht zustan­de. Die Ver­trags­da­ten wer­den Ihnen bei Ver­trags­ab­schluss mit dem Lie­feravi­so, spä­tes­tens jedoch mit der Lie­fe­rung, mit­ge­sen­det oder auf elek­tro­ni­schem Weg per E‑Mail zuge­stellt und von finespar­k­ling e.U. gespei­chert (sie­he Pkt. 11. und Daten­schutz­er­klä­rung).

Bestel­lun­gen von Per­so­nen, die zum Zeit­punkt der Bestel­lung noch nicht 18 Jah­re alt sind, wer­den nicht ange­nom­men. Im Zwei­fels­fall kann finespar­k­ling e.U. vor Annah­me der Bestel­lung einen geeig­ne­ten Nach­weis verlangen.

Wird eine Lie­fe­rung an eine Zustell­adres­se außer­halb Öster­reichs gewünscht und dabei gleich­zei­tig eine höhe­re Pro­dukt­an­zahl bestellt, so ist eine auto­ma­ti­sche Ver­sand­kos­ten­be­rech­nung nicht mög­lich. In der­ar­ti­gen Fäl­len wird Ihnen finespar­k­ling e.U. mit­tei­len, ob eine Lie­fe­rung über­haupt erfol­gen kann und, sofern mög­lich, ein Ange­bot mit indi­vi­du­el­len Spe­di­ti­ons- und Trans­port­kos­ten über­mit­teln. In die­sem Fall kommt erst mit Annah­me des indi­vi­du­el­len Ange­bots ein Ver­trag zustande.

3. Prei­se

Die ange­bo­te­nen Prei­se ver­ste­hen sich in Euro ab Lager finespar­k­ling e.U. inklu­si­ve der gesetz­li­chen Mehr­wert­steu­er und beinhal­ten bei Lie­fe­run­gen im Inland sämt­li­che gesetz­li­chen Abga­ben. Bei Lie­fe­run­gen ins Aus­land wer­den etwai­ge wei­te­re Abga­ben vor Abschluss des Bestell­vor­gangs aus­ge­wie­sen. In den ange­ge­be­nen Prei­sen nicht ent­hal­ten sind sämt­li­che im Zuge des Ver­san­des anfal­len­den Kos­ten, ins­be­son­de­re die Trans­port­kos­ten, die­se sind vor Ver­trags­schluss in der Zusam­men­fas­sung Ihrer Bestel­lung vor dem Absen­den der Bestel­lung („Check-Out“) und danach in einer, an Sie über­sen­de­ten Ver­trags­be­stä­ti­gung ersicht­lich. Die gül­ti­gen Trans­port­kos­ten kön­nen Sie auch unse­ren Lie­fer­in­for­ma­tio­nen entnehmen.

Es gel­ten jeweils die Lis­ten­prei­se des Tages, an dem die Bestel­lung bei finespar­k­ling e.U. eingeht.

Auf Gut­schei­ne gelan­gen die Bedin­gun­gen des jewei­li­gen Gut­schei­nes zur Anwen­dung. Dar­über hin­aus sind Akti­ons­gut­schei­ne grund­sätz­lich pro Kunde/Haushalt/Lieferadresse nur ein­mal ein­lös­bar und redu­zie­ren den Ver­kaufs­preis der ent­spre­chen­den Arti­kel gemäß den Akti­ons­be­din­gun­gen. Falls ein Rabatt­gut­schein erst ab einem bestimm­ten Min­dest­be­stell­wert ein­lös­bar ist, muss bei einer Bestel­lung die­ser Wert erreicht wer­den. Fer­ner muss die­ser Min­dest­be­stell­wert auch nach einem teil­wei­sen Ver­trags­rück­tritt gemäß § 9 der AGB erreicht wer­den, um einen Rabatt­gut­schein ein­lö­sen zu kön­nen. Ein antei­li­ger Abzug ist jeweils ausgeschlossen.

Wird ein gemäß Gut­schein erfor­der­li­cher Min­dest­be­stell­wert oder eine Min­dest­be­stell­men­ge infol­ge eines teil­wei­sen Ver­trags­rück­trit­tes unter­schrit­ten, sind Sie ver­pflich­tet, eine sich aus dem Weg­fall allen­falls erge­ben­de Dif­fe­renz auszugleichen.

4. Zah­lungs­be­din­gun­gen

Der Kauf­preis ist bei Bestel­lung zur Zah­lung fäl­lig. Bei Teil­lie­fe­run­gen ist der auf die gelie­fer­te Teil­men­ge ent­fal­len­de Kauf­preis­an­teil fällig.
Die Zah­lung kann mit Kre­dit­kar­te (Visa, Mas­ter­card), per Sofort­über­wei­sung, oder mit Paypal erfol­gen. Unter­neh­men (UID-Num­mer) bie­ten wir zudem die Mög­lich­keit des Kaufs auf Rech­nung an.
Finespar­k­ling e.U. behält sich bei jeder Bestel­lung vor, bestimm­te Zahl­ar­ten nicht anzu­bie­ten und auf ande­re Zahl­ar­ten zu ver­wei­sen. Die im Ein­zel­fall zur Anwen­dung gelan­gen­den Zahl­ar­ten sind vor Abschluss des Bestell­vor­gangs ersichtlich.

5. Infor­ma­tio­nen zu den Zahlungsarten

5.1 Paypal

Bei Zah­lung per PayPal im Zuge des Bestell­vor­gangs erfolgt die Belas­tung noch am glei­chen Tag. Die Zah­lungs­ab­wick­lung erfolgt über PayPal (Euro­pe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22–24 Bou­le­vard Roy­al, L‑2449 Luxem­bourg, unter Gel­tung der PayPal-Nut­zungs­be­din­gun­gen und Paypal-Daten­schutz­be­stim­mun­gen. Die­se Zah­lungs­art setzt ein vor­han­de­nes Paypal-Kon­to vor­aus. Die zur Zah­lungs­ab­wick­lung erfor­der­li­chen Daten, näm­lich Ihre Email-Adres­se, Land, Ihre Adres­se (Stra­ße, PLZ, Ort) und Ihre Tele­fon­num­mer wer­den von finespar­k­ling e.U. an PayPal über­mit­telt. Zum Zwe­cke der eige­nen Boni­täts­prü­fung über­mit­telt PayPal Ihre per­sön­li­chen Daten an Wirt­schafts­aus­kunftei­en (Aus­kunftei­en) und erhält von die­sen Aus­künf­te sowie ggf. Boni­täts­in­for­ma­tio­nen auf Basis mathe­ma­tisch-sta­tis­ti­scher Ver­fah­ren (Wahr­schein­lich­keits- bzw. Score – Wer­te). Detail­lier­te Infor­ma­tio­nen zu den von PayPal ein­ge­setz­ten Aus­kunftei­en bzw. an die­se offen­ge­leg­ten Daten fin­den Sie hier.

5.2 Stri­pe

Wenn Sie sich für eine Zah­lungs­art des Pay­m­ent­dienst­leis­ters Stri­pe ent­schei­den (Kauf mit Kre­dit­kar­te oder “SOFORT”), erfolgt die Zah­lungs­ab­wick­lung über den Pay­m­ent­dienst­leis­ter Stri­pe Pay­ments Euro­pe Ltd, Block 4, Har­court Cent­re, Har­court Road, Dub­lin 2, Irland, an den wir Ihre im Rah­men des Bestell­vor­gangs mit­ge­teil­ten Infor­ma­tio­nen nebst den Infor­ma­tio­nen über Ihre Bestel­lung (Name, Anschrift, Kon­to­num­mer, Bank­leit­zahl, evtl. Kre­dit­kar­ten­num­mer, Rech­nungs­be­trag, Wäh­rung und Trans­ak­ti­ons­num­mer) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO wei­ter­ge­ben. Die Wei­ter­ga­be Ihrer Daten erfolgt aus­schließ­lich zum Zwe­cke der Zah­lungs­ab­wick­lung mit dem Pay­ment-Dienst­leis­ter Stri­pe Pay­ments Euro­pe Ltd. und nur inso­weit, als sie hier­für erfor­der­lich ist. Nähe­re Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz von Stri­pe fin­den Sie unter der URL https://stripe.com/de/privacy   Infor­ma­tio­nen zu den AGB von Stri­pe:  https://stripe.com/de/terms

5.3 Bank­über­wei­sung

Bei Kauf mit Vor­aus­kas­se kön­nen Sie den Rech­nungs­be­trag an das von uns ange­führ­te Bank­kon­to über­wei­sen. Der Ver­sand der Ware erfolgt nach Zahlungseingang.

5.4 Kauf auf Rech­nung (Unter­neh­mer)

Unter­neh­men bie­ten wir zudem die Mög­lich­keit des Kaufs auf Rech­nung an. Hier­bei erhält der Unter­neh­mer eine Rech­nung, deren Rech­nungs­be­trag bin­nen der ver­ein­bar­ten Zeit auf das in der Rech­nung ange­führ­te Kon­to zu über­wei­sen ist. Vor­aus­set­zung für den Kauf auf Rech­nung ist die Anga­be der UID-Num­mer bei der Bestellung.

6. Eigen­tums­vor­be­halt

Die gelie­fer­te Ware bleibt bis zur voll­stän­di­gen Bezah­lung aller For­de­run­gen aus dem Ver­trag (Rech­nungs­be­trag zzgl. all­fäl­li­ger Zin­sen, Spe­sen und Kos­ten) im Eigen­tum von finespar­k­ling e.U. Bei Zah­lungs­ver­zug kön­nen Mahn­ge­büh­ren von bis zu Euro 6,00 pro Mah­nung und Ver­zugs­zin­sen bei Kon­su­men­ten in der Höhe von 4% p.a. bzw. bei Unter­neh­mern in der Höhe von 9,2% p.a. über dem Basis­zins­satz ver­rech­net wer­den. Nach der zwei­ten erfolg­lo­sen Mah­nung behält sich finespar­k­ling e.U. vor, die For­de­rung gericht­lich zu betrei­ben. Im Fal­le des gericht­li­chen Obsie­gens von finespar­k­ling e.U. hat der Kun­de die Kos­ten von finespar­k­ling e.U. für not­wen­di­ge und zweck­ent­spre­chen­de außer­ge­richt­li­che Betrei­bungs­maß­nah­men sowie die Kos­ten eines Gerichts­ver­fah­rens, ins­be­son­de­re die Gerichts­ge­büh­ren sowie die Kos­ten anwalt­li­cher Ver­tre­tung gemäß dem Rechts­an­walts­ta­rif­ge­setz (RATG) in der jeweils gel­ten­den Fas­sung zu tragen.

Bei Zah­lungs­ver­zug des Kun­den sind wir über­dies berech­tigt, die unter Eigen­tums­vor­be­halt ste­hen­de Ware abzu­ho­len, ohne damit vom Ver­trag zurückzutreten.

Für den Fall der Wei­ter­ver­äu­ße­rung der Ware vor Erlö­schen des Eigen­tums­vor­be­halts von finespar­k­ling e.U. tritt der Kun­de bereits mit der Bestel­lung und unab­hän­gig von einem all­fäl­li­gen Zah­lungs­ver­zug finespar­k­ling e.U. sämt­li­che For­de­run­gen, die ihm aus der Wei­ter­ver­äu­ße­rung gegen einen Drit­ten erwach­sen, bis zur Höhe des im jewei­li­gen Kauf­ver­trag ver­ein­bar­ten Kauf­prei­ses, inklu­si­ve Lie­fer­kos­ten und all­fäl­li­ger Mahn­ge­büh­ren sowie Ver­zugs­zin­sen ab und über­eig­net finespar­k­ling e.U. für den Fall eines Bar­wei­ter­ver­kaufs bereits mit der Bestel­lung den Weiterveräußerungserlös.

Der Kun­de ver­pflich­tet sich im Fal­le der Wei­ter­ver­äu­ße­rung der Ware, finespar­k­ling e.U. dar­über unver­züg­lich zu infor­mie­ren und die Daten des Erwer­bers bekannt zu geben. Zugleich ist der Erwer­ber von der For­de­rungs­ab­tre­tung bzw. Über­eig­nung des Wei­ter­ver­äu­ße­rungs­er­lö­ses zu informieren.

7. Lie­fer­be­din­gun­gen

Auf­grund der Steu­er­rechts­la­ge sind der­zeit nur Lie­fe­run­gen in Deutsch­land und Öster­reich mög­lich. Abho­lun­gen bei den Waren­la­gern in Öster­reich und Deutsch­land kön­nen nach Ver­ein­ba­rung erfolgen.
Die nach­ste­hen­den Lie­fer­fris­ten stel­len unver­bind­li­che Ziel­wer­te dar, aus denen der Kun­de kei­ner­lei Ansprü­che ablei­ten kann.
Für die Lie­fe­run­gen inner­halb Öster­reichs und Deutsch­lands gilt: Lie­fe­run­gen per Haus­zu­stel­lung erfol­gen durch­schnitt­lich drei Werk­ta­ge (ohne Sams­tag) nach Annah­me der Bestel­lung durch finespar­k­ling e.U. Die Lie­fe­rung erfolgt jeweils durch den ent­spre­chen­den Logis­tik­part­ner. Der Kun­de wird in der Regel durch Zusen­dung des Lie­feravi­sos über den Ver­sand der Ware informiert.

Alko­ho­li­sche Geträn­ke kön­nen nur an Per­so­nen, die das 18. Lebens­jahr voll­endet haben, aus­ge­folgt wer­den. Im Zwei­fels­fall ist dem Zustel­ler ein amt­li­cher Licht­bild­aus­weis vor­zu­le­gen und kann die Über­ga­be gege­be­nen­falls ver­wei­gert werden.

Sofern kei­ne abwei­chen­de Ver­ein­ba­rung geschlos­sen wur­de, wird Sei­den­pa­pier nur bei Lie­fe­run­gen in Haus­halts­men­gen bei Haus­zu­stel­lun­gen verwendet.

7.1 Zustel­lung inner­halb Österreichs:

Die der­zeit gül­ti­gen Kos­ten für eine Haus­zu­stel­lung inner­halb Öster­reichs oder zu einer öster­rei­chi­schen Abhol­stel­le (Pick-up) betra­gen pau­schal EUR 5,00 inklu­si­ve Umsatz­steu­er. Die Lie­fer­kos­ten wer­den zudem in der Zusam­men­fas­sung Ihrer Bestel­lung vor dem Absen­den („Check-Out“) aus­ge­wie­sen. Der in der Bestel­lung jeweils aus­ge­wie­se­ne Betrag für Ver­sand­kos­ten beinhal­tet die Kos­ten einer übli­chen Ver­pa­ckung, das Por­to und eine Versicherung.

Kos­ten für Lie­fe­run­gen in grö­ße­ren als Haus­halts­men­gen und Zustel­lun­gen an gewerb­li­che Abneh­mer wer­den bei Bedarf geson­dert angeboten.

7.2 Zustel­lung inner­halb Deutschlands:

Die der­zeit gül­ti­gen Kos­ten für eine Haus­zu­stel­lung inner­halb Deutsch­lands betra­gen pau­schal EUR 5,00 inklu­si­ve Umsatz­steu­er. Die Lie­fer­kos­ten wer­den zudem in der Zusam­men­fas­sung Ihrer Bestel­lung vor dem Absen­den („Check-Out“) aus­ge­wie­sen. Der in der Bestel­lung aus­ge­wie­se­ne Betrag beinhal­tet jeweils die Kos­ten einer übli­chen Ver­pa­ckung, das Por­to und eine Versicherung.

Kos­ten für Lie­fe­run­gen in grö­ße­ren als Haus­halts­men­gen und Zustel­lun­gen an gewerb­li­che Abneh­mer wer­den bei Bedarf geson­dert angeboten.

7.3 Fol­gen eines Lieferverzuges

Finespar­k­ling e.U. über­nimmt kei­ne Ver­ant­wor­tung bei Vor­lie­gen von Lie­fer­hin­der­nis­sen im Bereich von Zulie­fe­rern und Pro­du­zen­ten. Wird die Lie­fe­rung oder die Ein­hal­tung einer ver­ein­bar­ten Lie­fer­zeit durch „höhe­re Gewalt“ oder durch von finespar­k­ling e.U. nicht zu ver­tre­ten­de Umstän­de unmög­lich, so wird finespar­k­ling e.U. Sie hier­über infor­mie­ren. Scha­den­er­satz­an­sprü­che sind für die­sen Fall ausgeschlossen.
Soll­ten bestell­te Waren nicht ver­füg­bar sein, oder nur teil­wei­se, ist finespar­k­ling e.U. zur Teil­lie­fe­rung berech­tigt. Kommt finespar­k­ling e.U. mit einer Lie­fe­rung trotz Set­zung einer Nach­frist Ihrer­seits von min­des­tens zwei Wochen in Ver­zug, so sind Sie berech­tigt, Ihrer­seits den Rück­tritt vom Ver­trag zu erklären.

8. Rück­tritts­recht (gilt nur für Ver­brau­cher iSd § 1 KSchG, nicht für Unternehmer)

Sie haben das Recht von Kauf­ver­trä­gen inner­halb der nach­ste­hen­den Frist ohne Anga­be von Grün­den zurückzutreten.

Die Rück­tritts­frist beträgt vier­zehn Kalendertage:

  • bei Kauf­ver­trä­gen über Waren ab dem Tag, an dem der Ver­brau­cher den Besitz an der Ware erlangt hat oder
  • bei einer mehr­tei­li­gen Bestel­lung oder einer Teil­lie­fe­rung ab dem Tag, an dem der Ver­brau­cher die letz­te Ware oder das letz­te Stück in Besitz genom­men hat

Kein Wider­rufs­recht besteht jedoch für:

  • Waren, die nach Kun­den­spe­zi­fi­ka­ti­on ange­fer­tigt oder ein­deu­tig auf die per­sön­li­chen Bedürf­nis­se zuge­schnit­ten werden
  • Waren, die ver­sie­gelt gelie­fert wer­den und aus Grün­den des Gesund­heits­schut­zes oder aus Hygie­ne­grün­den nicht zur Rück­ga­be geeig­net sind, sofern deren Ver­sie­ge­lung nach der Lie­fe­rung ent­fernt wur­de (z.B. geöff­ne­te Verpackung)
  • alko­ho­li­sche Geträn­ke, deren Preis bei Ver­trags­ab­schluss ver­ein­bart wur­de, die aber nicht frü­her als 30 Tage nach Ver­trags­ab­schluss gelie­fert wer­den kön­nen und deren aktu­el­ler Wert von Schwan­kun­gen auf dem Markt abhängt, auf die der Unter­neh­mer kei­nen Ein­fluss hat.

Um Ihr Wider­rufs­recht in Anspruch zu neh­men, müs­sen Sie finespar­k­ling e.U. mit­tels einer ein­deu­ti­gen Erklä­rung (z.B. ein mit der Post ver­sand­ter Brief, Tele­fax oder E‑Mail) über Ihren Ent­schluss, den Ver­trag zu wider­ru­fen, informieren.

Sie kön­nen dafür das zur Ver­fü­gung gestell­te Mus­ter­for­mu­lar ver­wen­den, das jedoch nicht vor­ge­schrie­ben ist. Zur Wah­rung der Rück­tritts­frist reicht es aus, dass Sie die Rück­tritts­er­klä­rung vor Ablauf der vier­zehn­tä­gi­gen Rück­tritts­frist absenden.

Bit­te rich­ten Sie Ihre Rück­tritts­er­klä­rung wahlweise

  • per Post an:

finespar­k­ling e.U.
Kai­ser-Franz-Josef-Stra­ße 130
A‑6845 Hohenems

Infor­ma­tio­nen hier­zu erhal­ten Sie auch per Tele­fon unter 0043 664 1881325.

Mus­ter für einen Wider­ruf fin­den Sie hier.

8.1 Fol­gen des Rück­tritts (gilt nur für Ver­brau­cher iSd § 1 KSchG, nicht für Unternehmer)

Wenn Sie den Ver­trag mit finespar­k­ling e.U. wider­ru­fen, haben wir Ihnen alle Zah­lun­gen, die wir von Ihnen erhal­ten haben, ein­schließ­lich der Lie­fer­kos­ten (mit Aus­nah­me der zusätz­li­chen Kos­ten, die sich dar­aus erge­ben, dass Sie eine ande­re Art der Lie­fe­rung als die von uns ange­bo­te­ne, güns­tigs­te Stan­dard­lie­fe­rung gewählt haben), unver­züg­lich und spä­tes­tens bin­nen vier­zehn Tagen ab dem Tag zurück­zu­zah­len, an dem die Mit­tei­lung Ihres Wider­rufs die­ses Ver­trags bei uns ein­ge­gan­gen ist.

Die Rück­zah­lung kann von uns ver­wei­gert wer­den, bis wir die Waren wie­der zurück­er­hal­ten haben oder bis Sie den Nach­weis erbracht haben, dass Sie die Waren zurück­ge­sandt haben, abhän­gig davon, wel­ches der frü­he­re Zeit­punkt ist.

Für die Rück­zah­lung ver­wen­det finespar­k­ling e.U. das­sel­be Zah­lungs­mit­tel, das Sie bei der ursprüng­li­chen Trans­ak­ti­on ein­ge­setzt haben, es sei denn mit Ihnen wur­de aus­drück­lich Abwei­chen­des ver­ein­bart. Es wer­den Ihnen wegen die­ser Rück­zah­lung kei­ne Kos­ten berechnet.

Wir sind zur Auf­rech­nung mit den vom Kun­den zu erbrin­gen­den Leis­tun­gen (Ent­schä­di­gung für die Min­de­rung des gemei­nen Wer­tes, Nach­zah­lun­gen infol­ge Unter­schrei­tens von Min­dest­be­stell­wer­ten bei Gut­schei­nen) berechtigt.

Als Kun­de haben Sie die Waren unver­züg­lich und in jedem Fall spä­tes­tens bin­nen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Wider­ruf des Ver­tra­ges unter­rich­tet haben, an finespar­k­ling e.U. zurück­zu­sen­den oder zu über­ge­ben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden.

Die Kos­ten der Rück­sen­dung sind vom Kun­den zu tra­gen. Die kon­kre­te Höhe der Rück­sen­de­kos­ten ist abhän­gig von Grö­ße und Gewicht der Retourware.

Der Kun­de hat finespar­k­ling e.U. eine Ent­schä­di­gung für eine Min­de­rung des Ver­kehrs­werts der Ware zu zah­len, wenn die­ser Wert­ver­lust auf einen zur Prü­fung der Beschaf­fen­heit, der Eigen­schaf­ten und der Funk­ti­ons­wei­se der Ware nicht not­wen­di­gen Umgang mit der­sel­ben zurück­zu­füh­ren ist.

9. Gewähr­leis­tung

Schaum­wei­ne mit Kork­ge­schmack kön­nen vor­kom­men. Dies ist nicht ver­meid­bar. Soll­ten Sie nach dem Öff­nen einer Fla­sche fest­stel­len, dass deren Inhalt man­gel­haft ist (zB Sekt korkt) set­zen Sie sich bit­te mit unse­rem Kun­den­ser­vice (E‑Mail an: info@finesparkling oder Tele­fon: +43 664 1881325 in Verbindung.

Das Aus­kris­tal­li­sie­ren von Wein­stein ist ein natür­li­cher Vor­gang und kein Gewähr­leis­tungs- bzw Reklamationsgrund.

Hin­sicht­lich Unter­neh­mer gelan­gen die §§ 377 ff UGB in der jeweils gel­ten­den Fas­sung, unein­ge­schränkt zur Anwen­dung. Män­gel hat der Kun­de, wenn es sich dabei um einen Unter­neh­mer han­delt, daher unver­züg­lich nach Erhalt der Lie­fe­rung schrift­lich (auch per e‑mail) an finespar­k­ling e.U. mitzuteilen.

Rekla­ma­tio­nen auf­grund gesetz­li­cher Gewähr­leis­tungs­an­sprü­che kön­nen bei fol­gen­der Adres­se gel­tend gemacht werden:

finespar­k­ling e.U.
Kai­ser-Franz-Josef-Stra­ße 130
A‑6845 Hohenems

per E‑Mail an: info@finesparkling.com

per Tele­fon: +43 664 1881325

10. Scha­den­er­satz und Haftung

Die Haf­tung von finespar­k­ling e.U. für ver­trag­li­che Pflicht­ver­let­zun­gen sowie Haf­tun­gen aus Delikt ist auf Vor­satz und gro­be Fahr­läs­sig­keit beschränkt. Eine Haf­tung von finespar­k­ling e.U. für leich­te Fahr­läs­sig­keit wird – soweit die Haf­tung nicht auf einer Ver­let­zung von Leben, Kör­per oder Gesund­heit beruht aus­ge­schlos­sen, soweit es die Recht­spre­chung zulässt.

Finespar­k­ling e.U. haf­tet nicht für einen Miss­brauch Ihrer E‑Mail-Adres­se und /oder Kun­den-Accounts, wenn diese/r von Unbe­fug­ten benützt wird. Ein sol­cher Miss­brauch geht zu Ihren Lasten.

Die Ware ist wäh­rend des Trans­por­tes ver­si­chert. Bei Ablie­fe­rung ersicht­li­che Trans­port­schä­den sind dem Trans­port­un­ter­neh­men unver­züg­lich mitzuteilen.

Beim Ver­sand der Ware geht die Gefahr für den Ver­lust oder die Beschä­di­gung der Ware erst auf den Ver­brau­cher über, sobald die Ware an den Ver­brau­cher oder an einen von die­sem bestimm­ten, vom Beför­de­rer ver­schie­de­nen Drit­ten abge­lie­fert wird. Hat aber der Ver­brau­cher selbst den Beför­de­rungs­ver­trag geschlos­sen, ohne dabei eine sei­tens finespar­k­ling e.U. vor­ge­schla­ge­ne Aus­wahl­mög­lich­keit zu nüt­zen, so geht die Gefahr bereits mit der Aus­hän­di­gung der Ware an den Beför­de­rer über.

Ist der Kun­de Unter­neh­mer, geht die Gefahr mit Über­ga­be der Ware an den von finespar­k­ling e.U. gewähl­ten Logis­tik­part­ner (Trans­por­teur) über. Orga­ni­siert der Kun­de als Unter­neh­mer den Trans­port selbst, geht die Gefahr ab dem ver­ein­bar­ten Bereit­stel­lungs­zeit­punkt am Ort der Waren­über­ga­be (Lager) auf den Kun­den über.

11. Daten­schutz

Infor­ma­tio­nen zur Daten­ver­ar­bei­tung durch finespar­k­ling e.U. sowie zu Ihren Rech­ten fin­den Sie in der Datenschutzerklärung.

12. Schlich­tungs­stel­le

Für die außer­ge­richt­li­che Bei­le­gung von Strei­tig­kei­ten haben Ver­brau­cher die Mög­lich­keit, Beschwer­den an die Online-Streit­bei­le­gungs­platt­form der EU zu rich­ten: https://ec.europa.eu/consumers/odr/

Unse­re E‑Mail-Adres­se: info@finesparkling.com

13. Sons­ti­ges

Die Ver­trags­part­ner ver­ein­ba­ren, soweit kei­ne zwin­gen­den gesetz­li­chen Bestim­mun­gen ent­ge­gen­ste­hen, die Anwen­dung öster­rei­chi­schen Rechts.

Das UN-Kauf­recht sowie sämt­li­che Bestim­mun­gen, die sich auf das UN-Kauf­recht bezie­hen, wer­den aus­drück­lich ausgeschlossen.

Als Erfül­lungs­ort für alle aus den mit finespar­k­ling e.U. geschlos­se­nen Ver­trä­gen mit Unter­neh­mern resul­tie­ren­den Pflich­ten wird der Fir­men­sitz A‑6845 Hohen­ems vereinbart.

Für Ver­trä­ge mit Unter­neh­men ist das für den Sitz von finespar­k­ling e.U. sach­lich und ört­lich zustän­di­ge Gericht aus­schließ­lich als Gerichts­stand vereinbart.

Eine Unwirk­sam­keit einer ein­zel­nen Bestim­mung die­ser AGB hat nicht die Ungül­tig­keit der gesam­ten AGB zur Fol­ge. Die rest­li­chen Bestim­mun­gen blei­ben unver­än­dert wirksam.