Sekt Prosecco Cava Champagner Crémant Franciacorta Trentodoc — Ein kleiner Beitrag zu den Unterschieden von Perl- und Schaumweinen

champagner

Die meis­ten wer­den es ver­mu­ten, aber man weiß es oft nicht so genau. Es gibt unter­schied­li­che Ver­fah­ren der Schaum­wein­her­stel­lung. Ein Cham­pa­gner kommt aus Frank­reich, soviel ist in der Regel bekannt. Wor­in die wesent­li­chen Unter­schie­de der ein­zel­nen Schaum­wei­ne von Pro­sec­co über Cava, Sekt und Cham­pa­gner bestehen, soll nach die­sem Bei­trag doch etwas kla­rer wer­den. Unter Umstän­den stellt man sogar fest, dass es sich bei dem ein oder ande­ren Blub­ber wohl eher um einen Perl­wein han­delt und nicht um einen Schaum­wein der Königs­klas­se wie Pre­mi­um Sekt von finespar­k­ling®. Neben ver­schie­de­nen Metho­den der Erzeu­gung, gibt es geschütz­te Bezeich­nun­gen auf­grund der regio­na­len Her­kunft. Hier­zu kom­men wir spä­ter noch ausführlicher.

Wie kommt nun die Kohlensäure in den Wein?

-

Perlwein oder Frizzante 

Die ein­fachs­te und kos­ten­güns­tigs­te Metho­de ist ver­gleich­bar mit der Her­stel­lung von Mine­ral­was­ser. Dabei wird dem Wein ein­fach Koh­len­säu­re zuge­setzt. Je nach ver­wen­de­ter Wein­qua­li­tät, gestal­tet sich der Pro­dukt­preis. Meis­tens sind Friz­zan­te eher güns­tig gehal­ten. Perl­wei­ne bewe­gen sich von 1 bar bis 2,5 bar Über­druck bei 20 °Cel­si­us. Erst ab min­des­tens 3,0 bar darf das Getränk als Schaum­wein bezeich­net wer­den und unter­liegt dann mit Schaum­wein­st­op­fen und Hal­te­vor­rich­tung (Draht­ge­stell bzw. Agraf­fe) auch der Schaum­wein­steu­er (Sekt­steu­er). Es gibt auch Perl­wei­ne, bei wel­chen die Koh­len­säu­re durch Ver­gä­rung im Druck­tank ent­stan­den ist.

Schaumwein durch Grossraumtankgärung (Méthode Charmat)

Um Schaum­wein mög­lichst wirt­schaft­lich her­zu­stel­len, wur­de das Tank­gär­ver­fah­ren ent­wi­ckelt. Die Koh­len­säu­re ent­steht durch Hefe­gä­rung in gro­ßen Tanks. Nach der Rei­fung wer­den die Wei­ne gefil­tert und in Fla­schen abgefüllt.

Schaumwein durch einfache Flaschengärung (Transvasierverfahren) 

Bei der ein­fa­chen Fla­schen­gä­rung, oder auch Teil-Fla­schen­gä­rung genann­ten Metho­de, fin­det der zwei­te Gär­pro­zess in Groß­fla­schen statt. Ähn­lich wie bei der Gross­raum­tank­gä­rung muss der Wein nach der Gärung hier aber auch wie­der gefil­tert wer­den, um die Hefe zu ent­fer­nen. Hier­zu wird der Schaum­wein von den Groß­fla­schen über Gegen­druck­tanks in die end­gül­ti­gen Fla­schen umgefüllt.

Schaumwein durch klassische Flaschengärung (Traditionelle Flaschengärung, Méthode Traditionnelle)

Die Königs­klas­se der Schaum­wein­er­zeu­gung. Nach der ers­ten Gärung gibt es zum gro­ßen Vor­teil nur eine ein­zi­ge Abfül­lung auf die end­gül­ti­ge Fla­sche. Wäh­rend des gesam­ten zwei­ten Gär­pro­zes­ses, über die Hefe­ent­nah­me, die Dosa­ge, bis zur abschlie­ßen­den Aus­stat­tung, bleibt der Schaum­wein in der­sel­ben Fla­sche. Ent­de­cken Sie auf der Sei­te – TRADITIONELLE FLASCHENGÄRUNG – wie finespar­k­ling® Pre­mi­umsekt in den ein­zel­nen Schrit­ten her­ge­stellt wird.

Bezeichnung nach Region und Herstellmethode

-

Prosecco 

Eine mitt­ler­wei­le geschütz­te Her­kunfts­be­zeich­nung für Schaum­wei­ne (Pro­sec­co Spum­an­te), Perl­wei­ne (Pro­sec­co Friz­zan­te) und Still­wei­ne (Pro­sec­co) aus den nord­ita­lie­ni­schen Pro­vin­zen Vene­ti­en und Fri­aul-Julisch Vene­ti­en, die über­wie­gend aus der Reb­sor­te Gle­ra her­ge­stellt werden.

Cava 

Nur Schaum­ei­ne aus bestimm­ten Gemein­den und defi­nier­ten Reb­sor­ten der im Nord­os­ten Spa­ni­ens gele­ge­nen Regi­on Kata­lo­ni­en dür­fen die Bezeich­nung Cava führen.

Champagner 

All­ge­mein bekannt ist inzwi­schen die geschütz­te Bezeich­nung Cham­pa­gner für Schaum­wei­ne aus dem Wein­bau­ge­biet Cham­pa­gne in Frank­reich. In den meis­ten Fäl­len wer­den die Reb­sor­ten Pinot Noir, Pinot Meu­nier und Char­don­nay ver­wen­det, wobei dar­über hin­aus wei­te­re Reb­sor­ten für die Cham­pa­gner­her­stel­lung zuge­las­sen sind.

Crémant 

Schaum­wei­ne aus Frank­reich, die nicht aus der geschütz­ten Regi­on Cham­pa­gne kom­men, ver­wen­den in der Regel die Bezeich­nung Cré­mant. Die­se Bezeich­nung hat sich auch in fran­zö­sisch­spra­chi­gen Län­dern wie Bel­gi­en und Luxem­burg, aber auch teil­wei­se in Deutsch­land etabliert.

Franciacorta 

In Bre­scia, der größ­ten Pro­vinz der ita­lie­ni­schen Regi­on Lom­bar­dei, erstreckt sich die Wein­bau­re­gi­on Fran­cia­cor­ta auf einem Gebiet von 23 Gemein­den. Fran­cia­cor­ta Spum­an­te wird aus den Reb­sor­ten Char­don­nay und Pinot Noir hergestellt.

Sekt

Ins­be­son­de­re in Deutsch­land und Öster­reich ist Sekt die Bezeich­nung für Qua­li­täts­schaum­wein. Öster­rei­chi­scher Sekt weist in geschlos­se­nen Behält­nis­sen bei 20 °C einen Über­druck von 3,5 bar auf und muss in Aus­se­hen, Geruch und Geschmack jeden­falls frei von Feh­lern sein. Für die Sekt­erzeu­gung sind in Öster­reich 40 Reb­sor­ten zuge­las­sen. Streng regle­men­tiert bil­det Sekt aus tra­di­tio­nel­ler Fla­schen­gä­rung die Königs­klas­se der hei­mi­schen Schaumweinerzeugung.

Trentodoc 

Wie der Name Tren­to DOC bereits offen­bart, stam­men die­se nach der klas­si­schen Fla­schen­gä­rung erzeug­ten Schaum­wei­ne aus der nord­ita­lie­ni­schen Pro­vinz Tren­ti­no. Bei Tren­to­doc Spum­an­te ist Char­don­nay die prä­gen­de Reb­sor­te. Dane­ben kom­men Spätburgunder‑, Weiss­bur­gun­der und Schwarz­ries­ling-Trau­ben für die Grund­wein­er­zeu­gung in Frage.

 

Die­ser Bei­trag dient aus­schließ­lich der all­ge­mei­nen Infor­ma­ti­on und erhebt kei­nen Anspruch auf Rich­tig­keit und Vollständigkeit.

 

Jetzt ver­sand­kos­ten­frei bestellen

 

Der neue Markenstore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 + fünfzehn =